SiGeKo
home
Standort
Kontakt
Leistungen
Qualifikationen
Links
Impressum

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination nach Baustellenverordnung

Baustellenverordnung vom 10. Juni 1998 (BaustellV; BGBl. I S. 1283)

Gesetzliche Anforderungen:

  • Berücksichtigung der allgemeinen Arbeitsschutzpflichten
  • Bestellung eines Koordinators
  • Erarbeitung  des Sicherheits- und Gesuindheitsschutzplanes (SiGe-Plan)
  • Zusammenstellung einer Unterlage für spätere Arbeiten (Baumerkmalsakte)
  • Vorankündigung des Bauvorhabens (14 Tage vor Baubeginn)

Maßnahmen nach Baustellenverordnung (Siehe auch Anlage 4 der BaustellV)

Baustellenbedingungen

Umfang der Arbeiten

Berücksichtigung allg. Grundsätze n. § 4 ArbSchG

Voran- kündigung


Koordinator (SiGeKo)

SiGe-Plan

Baumerkmals- akte

Arbeitnehmer (AN)

f. das Gesamtbauvorhaben

 

 

 

 

 

eines Arbeitgebers

< 31 AT und 21 AN 0der 501 Personentage

ja

nein

nein

nein

nein

eines Arbeitgebers

< 31 AT und 21 AN oder 501 Personentage und gef. Arbeiten

ja

nein

nein

nein

nein

eines Arbeitgebers

> 30 AT und 20 AN oder 500 Personentage

ja

ja

nein

nein

nein

eines Arbeitgebers

> 30 AT und 20 AN oder 500 Personentage und gef. Arbeiten

ja

 ja

nein

nein

nein

mehrerer Arbeitgeber

< 31 AT und 21 AN oder 501 Personentage

ja

nein

ja

nein

ja

mehrerer Arbeitgeber

< 31 AT und 21 AN oder 501 Personentage und gef. Arbeiten

ja

nein

ja

ja

ja

mehrerer Arbeitgeber

> 30 AT und 20 AN oder 500 Personentage

ja

ja

ja

ja

ja

mehrerer Arbeitgeber

> 30 AT und 20 AN oder 500 Personentageund gef. Arbeiten

ja

ja

ja

ja

ja

audr.is® + Die Zeichen stehen auf Sicherheit + audr.is®

Wir erstellen  folgende kostengünstige Dienstleistungen

  • Kostenloser Vorabcheck, welche Anforderungen Ihre Baustelle nach BaustellV erfüllen muss
  • Stellung des Koordinators  (SiGeKo) in der Planungs- und Ausführungsphase
  • Erarbeitung des SiGe-Planes
  • Erarbeitung der Baumerkmalsakte
  • Wir setzen die Arbeitsschutzbehörden rechtzeitig von Ihrem Bauprojekt in Kenntnis (Vorankündigung)

Gut organisierter Arbeitsschutz auf Baustellen heißt für Sie:

  • Gutes Image des Bauherren, keine Negativschlagzeilen, keine Störungen im Bauablauf, kein Ärger mit den Aufsichtsbehörden
  • Planungssicherheit, Vermeidung kostenintesiver Nachträge, da Arbeitsschutzbelange Bestandteil der Vertragsgestaltung werden
  • Durch die Baumerkmalsakte Erhöhung des Immobilienwertes, Senkung späterer Instandhaltungskosten, Steigerung der Gebäuderentabilität

Die bessere Alternative